Tanzblog

15.11.2018

Laut Reglement des DWC gibt es einen Unterschied zwischen "klassischem Ballett" und "Ballet any style". Dies betrifft bei den Junioren und den Erwachsenen die großen Gruppen.

23.09.2018

Am 22. 9. 2018 wurden die Organisationsleiter der Länder darüber informiert, welche Änderungen es für 2019 im Reglement des DWC geben wird. Zum Glück sind es nicht allzu viele und nicht allzu gravierende. Für den Deutschen Ballettwettbewerb und seine Regionalwettbewerbe werden wir jedoch nur die sinnvollen Änderungen übernehmen, nicht aber die unsinnigen.

16.07.2018

Der diesjährige Dance World Cup mit seinen neuen Regeln hat eine Reihe von Fragen aufgeworfen, und immer wieder erhalten ich Nachrichten von Lehrern und Schulleitern, denen die Klasseneinteilungen nicht klar sind. Ich will hier versuchen, einige Punkte zu erläutern.

03.07.2018

Es war einmal ein Mann, der beobachtete, wie Kinder miteinander spielten. Sie zeigten mit Holzstöckchen aufeinander und brüllten dabei, "Peng, Peng!" "Was macht ihr denn da?" fragte der Mann. "Wir spielen Krieg," antworteten die Kinder. Der Mann schaute traurig. "Könnt ihr nicht lieber etwas Friedvolles spielen?" fragte er. "Wie spielt man Frieden?" fragten die Kinder zurück.

01.07.2018

Der DWC 2018 in Sitges, Spanien, ist zu Ende, und es ist an der Zeit zu fragen:

  • Was war gut?
  • Was war schlecht?
  • Was könnte man verbessern?

Sitges ist ein idyllisches Städtchen am Meer mit wunderschönem Sandstrand und verträumten kleinen Gassen, eine ideale Kombination aus Tanzwettbewerb und nebenbei vielleicht auch ein bißchen Ferien.

30.06.2018

Am Samstag gab es nochmals jede Menge Medaillen für Deutschland. Wer in welcher Klasse Gold, Silber oder Bronze holte, ist genau auf der Startseite aufgelistet. Dzu gab es noch eine Reihe sehr guter Plazierungen wie etwa für Rashmi Torres aus Gera den 4. Platz im klassischen Solo der Mädchen und Noah Ammann den 5. Platz bei den Jungs. Bei Gesang und Tanz Gruppe der Erwachsenen hielt sich die Ballettschule "On Point" aus Haßfurt sehr gut mit einem 5. und 6. Platz. Davor waren lauter Engländer und ein spanischer Tanz.

29.06.2018

Das war ein sehr erfolgreicher Morgen für Deutschland. Gleich in der Früh um 8:00 Uhr waren die klassischen Duette der Junioren dran. Obwohl einige der Tänzer am Vorabend noch bis nach 1:00 Uhr auf der Bühne standen, waren alle in der Früh wieder fit. Nils und Klara aus Bonn tanzten selbstsicher und überragend wie so oft und gewannen Gold. Rashmi aus Gera und Noah aus Hof belegten den vierten Platz.

Bei den anschließenden klassischen Duetten / Trios der Erwachsenen ertanzten sich Alicia und Lorraine die Silbermedaille.

28.06.2018

An diesem Tag war ich im Prado Theater. Es gibt in Sitges ja zwei Theater, das eine im großen Melia Hotel und das andere mitten in der Altstadt, eben das Prado. Um von dem einen zum anderen Theater zu gelangen, kann man entweder ca. 20 Minuten zu Fuß gehen, oder man nimmt den Shuttle Bus für die Tänzer, sofern dieser eben da ist.

27.06.2018

Mini und Kinder sind fertig, und seit Dienstag Abend sind die Junioren und Erwachsenen dran. Es ist für die Jugendlichen schon sehr ungewohnt, um 8:00 Uhr in der Früh einen Auftritt zu haben, zumal die meisten es gewohnt sind, eher am Abend zu tanzen. Aber es traf alle das gleiche Schicksal, und somit war alles fair. 

26.06.2018

Hier ist noch eine Egänzung zum gestrigen Vorfall, bei dem in der Klasse MiniDB der rumänische Tanz "Pas de trois - Coppelia" gewonnen hatte, obwohl laut DWC Reglement Tänze aus dem klassischen Repertoire in Mini nicht erlaubt sind.

Beim Frühstück kam John Grimshaw auf mich zu und erklärte folgendes: Inn dieser Klasse hätte es mehrere Tänze gegeben, die Musik aus dem klassischen Repertoire verwendet haben. Er hätte nicht alle diese Tänze diqualifizieren wollen, und deshalb habe er eine Ausnahme gemacht.

Seiten