DWC Dienstag, 27. 6. 2017

Der Dienstag begann mit einem Triumph der Deutschen. Gleich in der ersten Klasse in der Früh um 8:00 Uhr, was für klassisches Ballett schon eine Herausforderung ist, ertanzte sich die Ballettschule International Bonn mit ihrem "Concerto" die Bronzemedaille. Silber gewann das sagenhafte, tschechische Quartett "Pas de Jackson", das bereits in Selb das Publikum zum toben gebracht hatte, und Gold ging nach Portugal mit seinen beiden herausragenden Jungen.

Aber die Erfolgsserie ging gleich weiter. In der nächsten Klasse, MiniQN, gewann die Ballettschule Fettich aus Augsburg mit "Moldova" die Silbermedaille.

Gibt es noch eine Steigerung? JA!! Evelyn Bortkevych und Regina Zimmermann bezauberten mit einer "Ukrainischen Polka" in MiniDN, und die Jury entschied: Das ist GOLD.

Am Nachmittag gab es dann noch Kinder Duett / Trio Nationaltanz, und auch da war Deutschland sehr erfolgreich. Jualina Ballert und Carolina Zimmermann zeigten ein überaus temperamentvolles Duett und gewannen die Silbermedaille. Noch besser war nur noch Portugal.

Am Nachmittag und Abend gibt es Hip Hop. Bis jetzt trumpfen da Spanien mit mit einigen Bronze und Silbermedaillen und Portugal mit mehrmals Gold. Aber dann zeigte Deutschland, daß es auch in dieser Disziplin fit ist. Ole Wilkens aus Welmeskirchen machte den Anfang. Er sprühte vor Temperament und erhielt verdient die Bronzemedaille.

Am Abend räumten die Hip Hopper mit vier silbermedaillien dann nochmals richtig ab.

 

 

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.